deutsch   |   francais

Marktdaten

Statistiken

Finanzierung

Fragen und Antworten (FAQ)

Finanzierung

 

Die Finanzierung der fachgerechten Entsorgung von gebrauchten Batterien und Akkus ist in der Schweiz wie auch in vielen anderen Ländern so organisiert, dass jeder, der eine Batterie oder einen Akku nutzt, sich bereits bei deren Kauf an den Kosten für die spätere Entsorgung beteiligt. Die Entsorgungsfinanzierung setzt sich dabei aus zwei Elementen zusammen:

 

der vorgezogenen Entsorgungsgebühr (VEG)

dem vorgezogenen Recyclingbeitrag (VRB)

 

Die vorgezogene Entsorgungsgebühr (VEG)

 

Im Verkaufspreis jeder Batterie und jedes Akkus bis zu Stückgewicht von 5 Kilogramm ist eine gesetzlich verankerte vorgezogene Entsorgungsgebühr (VEG) inbegriffen. Für eine handelsübliche Kohle/Zink-Batterie (Mignon, R6) beträgt diese beispielsweise 5 Rappen, für eine Alkali/Mangan-Batterie (LR6, Mignon) 10 Rappen. Die Höhe der VEG richtet sich nach der Gebührenordnung des Bundes.

 

Der vorgezogene Recyclingbeitrag (VRB)

 

Je nach Anwendungsgebiet werden für Batterien und Akkus mit einem Stückgewicht über 5 Kilogramm ein vorgezogener Recyclingbeitrag im Verkaufspreis mit einkalkuliert, der von den jeweils betroffenen Branchen nach dem Verursacherprinzip festgesetzt und periodisch geprüft wird. Eine Ausnahme bilden hierbei z.B. einige in der Industrie eingesetzte Bleiakkumulatoren, die im Austauschverfahren ersetzt werden und deren Entsorgung damit automatisch vom Lieferanten vorgenommen wird.

 

Was wird über die VEG und den VRB finanziert?

 

Die VEG dient der Finanzierung von Sammlung, Transport und Recycling der Batterien sowie der Information von Bevölkerung und Handel, um die aktuelle Rücklaufquote bei Haushaltsbatterien von rund 66% weiter zu erhöhen.

Der VRB ermöglicht es der Bleibatteriebranche, die Sammlung, den Transport, die Entsorgung und Verwertung der Batterien und Akkus mit einem Stückgewicht von über 5 Kilogramm vorzunehmen. Dank dieser finanziellen Mittel und der gut eingespielten Kreisläufe gelangen in diesem Bereich nahezu 100 % der im Umlauf befindlichen Bleibatterien wieder zurück in den Stoffkreislauf.

 

Wer erhebt die Gebühren?

 

Die VEG wird in der Regel von der Interessenorganisation Batterieentsorgung (INOBAT) erhoben. Im Bereich der industriellen Anwendung wird die VEG teilweise auch von der Kommission Umwelt des Schweizerischen Wirtschaftsverbandes der Informations-, Kommunikations- und Organisationstechnik (SWICO) erhoben.

Den VRG erheben die für die Entsorgung verantwortlichen Importeure und Händler. Eine Ausnahme bildet der Bereich Handwerk, Heim und Hobby, wo die Erhebung des VRB von der Stiftung Entsorgung Schweiz (SENS) erfolgt.

 

Mehr Angaben zu Art und Umfang der jeweiligen VEG und des jeweiligen VRB finden Sie auf den Internetseiten dieser Organisationen.

 

 

© All rights reserved by www.batterieverband.ch | Generated by trueWordWeb